as long as the music is loud enough, we won't hear the world falling apart.

pitti platsch 3000 war ein Fanzine, das zwischen 1998 und 2005 in unregelmäßigen, exponentiell wachsenden Abständen erschien - und zwar, allen finanziellen und logistischen Vorteilen des Online-tums zum Trotz, in Printform. Als echtes Heft! In den insgesamt elf Ausgaben wurde berichtet über Musik, Filme, Bücher und anderes, hauptsächlich aber über Musik. Und die Autoren schrieben aus ihrer Perspektive oder sogar über sich selbst. Denn Subjektivität war das einzige, das man gegen die anderen, auf besserem Papier und in Farbe gedruckten Magazine in der Hand hatte. Das und Themen, die es nicht in die größeren Magazine schafften. Das macht ein Fanzine aus, und das war pitti platsch 3000: ein Fanzine. Nicht mehr und nicht weniger.